Zwischen Polyester und ähnlichen Fotografien

Written by on November 17th, 2014 // Filed under Blog

Im Hofmobiliendepot gibt es immer viele neue Details zu entdecken. Und damit dies auch stets so bleibt, gibt es derzeit noch zwei kleinere Ausstellungen, die jeden Rundgang abrunden. So lässt sich einerseits eine im Rahmen der Vienna Design Week ins Haus eingezogene Schau erkunden, die sich POLYESTER – von Bernhard Hausegger nennt.

Des Weiteren präsentiert sich ebenso SIMILAR PAIRS über besondere Bezüge von Ähnlichem, welche dank eyes on – Monat der Fotografie 2014 im Hofmobiliendepot zu Gast ist. Hier zeigen die beiden Fotografen Armin Bardel und Michael Michlmayr ihre Arbeiten.

Aber Achtung, man muss schnell sein, um sie noch zu sehen, denn:

Die Fotoausstellung kann, bei freiem Eintritt, noch bis 30. November im Hofmobiliendepot besichtigt werden.

Mehr zu POLYESTER sieht man noch bis 23. November, hier benötigt man eine Eintrittskarte.

Michlmayr aus pairs 3

Similar Pairs Fotos

“Es handelt sich bei beiden Arbeiten um eigenständige Serien die in einer Ausstellung gemeinsam präsentiert werden. Ich finde es interessant, dass das Prinzip des ‘Zufalls’ und des ‘Erinnerns’ in beiden Arbeiten präsent ist und in unterschiedlicher Ausprägung nebeneinander wahrnehmbar ist. Beide Serien sind von einander unabhängig lesbar und vielleicht auch genießbar. Zusammen bildet sich vielleicht noch eine zusätzliche Spannung”, erklärt Michael Michlmayr über seine und die Arbeiten von Armin Bardel.

Sitzen auf Polyester

Bei Bernhard Hausegger hingegen dreht sich alles um ausrangierte, weggestellte Sessel und Stühle, die er findet oder geschenkt bekommt. Im Rahmen der Ausstellung wird sich der Formensprache seiner Fundstücke angenommen und nach möglichen Variationen gesucht. Diese Sitzobjekte werden von Hausegger mit Polyester bearbeitet, dabei werden die heute oft belächelten architektonischen Allmachtphantasien der 60er und 70er Jahre wieder aufgegriffen.

“In der Ausstellung sind meinerseits eine Auswahl von etwa 50 Bildpaaren, die in den letzten zehn Jahren in unterschiedlichen Intervallen und an unterschiedlichen Orten und Ländern entstanden sind. Die Bilder der Serie sind auch eine Form fotografischer Skizzen, die zusammengebracht werden und eine Art ‘Abbild’ meines ‘fotografischen Gedächtnisses’ darstellen”, beschreibt Michlmayr weiters die in der Fotoausstellung gezeigten Werke.

One Response to “Zwischen Polyester und ähnlichen Fotografien”

Kommentar verfassen